Workshop: Soziale Netzwerke (2013)

Hier meine Einleitungs-Präsentation zum Workshop „Soziale Netzwerke“ bei der Mefobi@n/AV MedienbildungTagung in Wiesbaden am 12. September 2013.

Vielen Dank noch einmal für alle Anregungen, die gestern die „finishing touches“ erleichtert und beflügelt haben – ein schönes Beispiel für die Kombination von Theorie und Praxis!

In der Eröffnungsrunde wurde schnell deutlich, dass die Ausbildenden Sozialen Netzwerken eher reserviert gegenüber stehen: Gibt es im persönlichen Bereich einige Nutzungserfahrungen, sind Einsatzmöglichkeiten im beruflichen und unterrichtlichen Bereich weitesgehend unbekannt. Im Praxisteil wurde dann zu Twitter und Google Plus gearbeitet: Mit Hilfe des Hashtags „edchatde“ wurde demonstriert, wie leicht es geworden ist, mit technophilen deutschsprachigen Lehrkräften in Kontakt zu treten und sich so ein Netzwerk aufzubauen, aus dem Impulse gewinnen kann wie man sie auch dort hinein geben kann. Google Plus wurde dann mit Schwerpunkt auf die Communities (nachdrücklich empfohlen wurde die „Digitale Bildung“-Community) als „Shortcut“ zu einem ähnlichen Kontaktepool einerseits, die elaborierten Kommunikationsmöglichkeiten der Hangouts (inkl. Hangout on Air in Kombination mit einem Etherpad am Beispiel des noch inoffiziellen openreli-Livekanals) andererseits und natürlich auch die differenzierte Adressierungsmöglichkeit an frei definierte Kreise thematisiert.


!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+“://platform.twitter.com/widgets.js“;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,“script“,“twitter-wjs“);

Die Workshop-Teilnehmenden artikulierten am Ende Dank und schienen auch mit dem Gedanken zu spielen, das Gezeigte für sich selbst nützlich zu machen – eine m.E. unerlässliche Voraussetzung dafür, dass die damit verbundenen positiven Erfahrungen dann auch in die Ausbildung neuer Lehrkräfte hinein multipliziert werden.

Was fällt dir dazu ein?

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.