Vom Brückenbauen: “Bridge”

Eine wunderbare Geschichte, die in vielerlei Bezügen Sinn ergibt und so auch im Unterricht flexibel einsetzbar sein wird, zum Beispiel im Religionsunterricht zum Thema “Umgang mit Macht”, “Arm und Reich”, “Darf man alles was man kann”, im Englischunterricht darüber hinaus auch zur Beschreibung von Bewegungsabläufen, als Hinführung zur Fabel oder auch als Vorlage für einen sich auf Lebensbezüge junger Lernender beziehenden Essays. Die Leichtigkeit des Soundtracks befördert dabei eine angenehme Gesprächsatmosphäre, in der man sich den lebenskundlich durchaus ernstzunehmenden Implikationen und Anwendungen annähern kann:

The moral behind this story revolves around how there are often disagreements or competing paths in life, and the possible results of pride, obstinance, and compromise. – (Ting, director)

1 thought on “ Vom Brückenbauen: “Bridge”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.